[Abenteuer] Haare spenden geht ganz einfach!

[Abenteuer] Haare spenden geht ganz einfach!

Ich habe gestern auf dem Kopf einiges abgenommen. Wie viel weiß ich nicht, aber es fühlt sich recht seltsam an, denn meine Haare sind nun um etwa 30 cm kürzer. Das war keineswegs eine spontane Schnapsidee, von meinem Freund bin ich auch nicht getrennt und aus einem anderen Grund hatte ich auch nicht das Bedürfnis mein Aussehen plötzlich zu verändern. Ich habe meine Haare wachsen lassen, um sie spenden zu können. 

Ich weiß nicht wann und ich weiß auch nicht wie, aber vor längerer Zeit bin ich mal auf die Idee gekommen, dass ich meine Haare spenden möchte. Außerdem wollte ich einmal lange Haare haben, war aber immer zu ungeduldig sie wachsen zu lassen und somit hatte ich einen wie ich finde sehr guten Ansporn. Das muss natürlich schon so etwa 2 Jahre her sein, denn sie sind ja recht lang geworden, wie ihr auf dem Bild sehen könnt.

Je länger sie wurden, desto aufwendiger wurde es mit der Pflege. Erst kam zum Shampoo eine Haarspülung hinzu, die ich davor nie brauchte, weil mein Haar so weich ist. Später kam dann nach dem Waschen noch Conditioner oder wahlweise Haaröl hinzu, um sie überhaupt kämmen zu können. Zum Schluss hatte ich echt keinen Bock mehr! Der Zeitaufwand war enorm. Vor allem, weil ich immer kurze Haare getragen hatte.

Und dann war es endlich so weit. Meine Freundin Lena hat mich zu meiner Mutter begleitet und durfte sogar den Pferdeschwanz abschneiden. Aber wer darf eigentlich Haare spenden? Ja, es gibt ein paar Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Welche das sind? Folgende:

  • mind. 25 cm Haarlänge muss abgeschnitten werden
  • Haar europäischer Struktur
  • die Haare müssen chemisch unbehandelt sein, wobei das Spenden von gefärbten und getönten Haaren zwar möglich ist, diese aber weniger Wert sind
  • Haare müssen mit einem Gummiband o.ä. gebündelt sein

Ihr seht, so viele Voraussetzungen sind das nicht, 25 cm sind übrigens weniger als man denken könnte. Ich dachte auch immer, dass gefärbte Haare nicht gespendet werden können, habe mich da aber offensichtlich und glücklicherweise girrt, denn meine Haare sind zwar sehr gesund, aber trotzdem regelmäßig gefärbt.

Deine Haare werden gebraucht – Spenden geht ganz einfach!

Lena hat also den Zopf abgeschnitten. Ziemlich schräg übrigens, das will sie nochmal üben. Wer sich also zur Verfügung stellt und selber auch seine Haare spenden möchte, den möchte ich von Herzen dazu ermutigen. Ich hatte durch den Beruf meiner Mutter Oma, Tante, Großcousine und Großtante vielleicht ein anderes Verhältnis zu meinen Haaren. Ich war da immer recht schmerzlos. Haare wachsen wieder nach, vergesst das nicht! Es gibt da draußen aber viele Menschen, die aufgrund von Krankheiten selber keine eigenen Haare haben, weil sie nicht wachsen. Diese Menschen sind auf Perücken angewiesen und somit auf unsere Haare. Niemand möchte schließlich Plastik auf dem Kopf haben, sondern echtes Haar. Diese Krankheiten, wie beispielsweise Krebs, sucht sich keiner aus. Die wenigsten verlieren freiwillig ihre Haare!

Wer also ernsthaft daran interessiert ist, seine Haare zu spenden, der sollte sich folgende Seite einmal ansehen: www.haare-spenden.de

Dort findet ihr die wichtigsten Informationen, also eine kleine Anleitung und vergesst nicht das Formular in den Briefumschlag mit hineinzupacken und es erst dann an die angegebene Adresse zu schicken. Wie ihr auf dem Formular außerdem sehen könnt, kann man eine Organisation angeben, an die gespendet werden soll. Heißt im Klartext: Die Haare haben einen gewissen Wert, der hängt von dem Gewicht, der Länge und davon ab, ob sie chemisch behandelt wurden. Dieser Wert wird von der Rieswick & Partner Friseur GmbH an die gewünschte Organisation gespendet. Man spendet also nicht nur seine eigenen Haare, die dann zu einer Perücke verarbeitet werden, sondern tut doppelt etwas Gutes.

Wer in der Nähe von Ramsdorf wohnt – das ist übrigens eine Stunde westlich von Münster – der kann dort einen Termin ausmachen und bekommt den Haarschnitt gratis!

Von meinem ganzen Friseurbesuch gibt es natürlich auch ein Video dank Lena. Das könnt ihr euch auch gerne ansehen.

Krasse Typveränderung für den guten Zweck

Nachdem meine Haare abgeschnitten waren, wollte ich sie auch frisch gefärbt haben, denn ich färbe überhaupt, weil ich seit einigen Jahren schon am Ansatz grau werde. Das wird auch immer schlimmer leider.

Tja und mein Kopf fühlte sich schon ganz anders an. So leicht. So sehen meine Haare also nun aus.


Ich bin unwahrscheinlich glücklich und zufrieden mit der neuen Frisur, der Länge und auch der neuen Farbe. Ich muss mich erst noch ein bisschen daran gewöhnen, aber ich habe endlich wieder eine Frisur auf dem Kopf. Diese langen Haare kann man ja nicht wirklich Frisur nennen. Mein Freund wird sich mit der Zeit übrigens auch daran gewöhnen, vielleicht braucht er nur ein bisschen länger als ich.



3 thoughts on “[Abenteuer] Haare spenden geht ganz einfach!”

  • Ich finde es total klasse, dass man auch gefärbte Haare spenden kann. Ich lasse meine schon seit einigen Jahren wachsen, weil ich schon immer eine Mähne haben wollte.
    Nun wird es mir aber auch Zuviel mit der Zeit und weil ich sehr dicke und gesunde Haare mein eigen nenne, schafft es noch nicht mal mehr die Dudspange einen ordentlichen Halt
    hinzukriegen.- Wenn man keine gefärbten Haare hätte spenden können, so hätte ich mir die Farbe rausziehen lassen. Dann wären sie allerdings weiss, da ich schon auf die 60 zugehe.
    so werde ich es in bälde einer meiner Töchter nachmachen und meinen Vorhang spenden.-Es ist wie ein ganz persönliches Geschenk zu betrachten.- ich spende es den Menschen die
    es brauchen mit all meiner Liebe die ich habe, auf dass sie wieder gesünder werden und mehr Lebensqualität erfahren können. Herzlichen Dank, dass es sowas wie Haare-spenden-de gibt. Sinnvoll und empatisch. Es grüßt Euch Christa

    • Liebe Christa, vielen Dank für deinen schönen Kommentar. Du sprichst mir aus der Seele. Es ist toll einmal lange Haare gehabt zu haben, das wollte ich immer. Ab einer bestimmten Länge wird es aber eher lästig und dann gibt es nichts schöneres als die Haare an Menschen zu spenden, denen sie viel Freude bereiten werden. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.